"HTU Fauna Marin US Style Primefrag System"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "HTU Fauna Marin US Style Primefrag System"

      In unserer neuen Anleitung "HTU Fauna Marin US Style Primefrag System" erklären wir Euch, wie Ihr ganz einfach die leuchtenden und einzigartig farbigen Korallen im US-Stil halten könnt:
      faunamarin.de/download-center/


      Das Fauna Marin US Style Primefrag® System ist ein neues System von Fauna Marin, welches die neuen modernen Möglichkeiten, Aquarien nach US Style Methode zu betreiben, nutzt.


      Ziel ist es, extrem farbenfrohe Korallen mit einer einfachen und sicheren Methode erfolgreich zu pflegen um maximale Farbtiefe und Glanz zu erreichen.


      Das neue US Style Primefrag® System ist einfach in der Anwendung, gering im Aufwand und speziell auf die Nutzung von LED Leuchten
      konzipiert. Hybrid- oder reine T5-Beleuchtung können aber ebenfalls genutzt werden.


      Mehr dazu in unserem Downloadcenter im "HTU Fauna Marin US Style Primefrag System"


      *****
      Mit freundlichen Grüßen,

      Fauna Marin GmbH // ExtremeCorals
      faunamarin.de
    • Hi Claude,

      habe mir eben mit großer Interesse das US-Style System mal durchgelesen.
      Im großen und ganzen betreibe ich mein Becken so wie in der Anleitung beschrieben, mit nur wenigen Abweichungen wie T5 anstatt LED und keine Ozon Zugabe. Balling light fahre ich nach Anleitung.
      Jetzt meine Frage: kann ich die Dosierung der Spuren des Balling light die des US-Style Systems übernehmen!? Meine Acroporas stehen gut, könnten aber kräftiger in der Farbe sein. Sonst sind die roten Montipora und Goniopora blass geworden. Habe schon mit UltraOrganic probiert aber sie zeigen keine Änderung, während andere schon eindunkeln. Habe die Dosierung dann wieder reduziert. Könnte ich hier mit der Anpassung der Spuren die Korallen unterstützen?

      Gruß Boris
    • Hi,
      Danke für die schnelle Antwort. Mit den Nährstoffen denke ich weniger. Die Säulenförmige Montipora ist noch wie vor rot, sie verändert sich kein bisschen. Nur die flach wachsende ist fast weiß.
      Ich habe zwar die letzten Analysen nicht bei euch gemacht, die Nährstoffe liegen im unteren Bereich. Von mir auch selbst gemessen. Werte von Nitrat liegt bei 1-2 mg/l und Phosphat ( auch mit Hitzetest fast identisch) bei <0,03. Werde aber zur Sicherheit bei euch eine Business-Analyse machen lassen.
      Gruss Boris
    • Hallo zusammen!

      Die Frage ob man das auch mit T5 fahren kann, wurde ja schon beantwortet. Hierzu hätte ich noch ne Frage zum UV anteil.

      Gibts den nur bei den von euch erwähnten led systemen? Oder auch entsprechend bei t5?

      Licht ist leider meine große Schwachstelle :rolleyes:

      Bzw. Was meint ihr genau mit "uv" licht? Wenn ich jetzt meine blauen t5 laufen lasse, haben wir dann den gleichen effekt oder lässt sich diese fluoreszens wirklich nur und ausschließlich über led mit uv erreichen?

      Ich schreibt den uv anteil langsam von 20 auf 80% erhöhen. Meint ihr das so, dass der uv kanal bei 20% startet und übern tag auf 80% hochfährt. Oder meint ihr das so, das man beim start des systems max 20% uv schalten sollte man das maximal pro woche um 5% erhöt bis man bei 80% ist und sich die korallen langsam dran anpassen können.

      Wenn ich dann so einen hohen uv anteil erreicht habe nach vielen wochen und ich kauf mir ne neue koralle und setze sie ein ... verkraftet die das oder muss ich dann mit dem licht wieder von vorne anfangen?

      Das wird mir aus der anleitung nicht ganz klar. ;)

      Danke vorab,
      Eric
    • Hi Eric,

      T5 haben vor allem als Actinic - Röhren einen UV-A nahen Peak um 360nm.
      D.h. diese Röhren in ausreichender Anzahl wären absolut geeignet
      bzw. können immer gewinnbringend als Ergänzung eingesetzt werden.
      Der Nachteil liegt daran, dass man diese nicht in der Leistung so dezidiert
      steuern kann, wie LED und man die Röhren mind. alle 6 Monate tauschen sollte.

      Die besten Ergebnisse sind daher in Kombination mit einer leistungsstarken LED
      mit entsprechend verbauten UV-A nahen LED zu erwarten. Wichtig dabei, dass es
      qualitativ hochwertige Lampen sind, da "billige" UV-LED schnell an Leistung nachlassen
      oder Spektrumshifts aufweisen.

      Fluoreszens lässt sich nicht nur durch UV-A nahe Beleuchtung erreichen. Aber sie ist
      neben der Ausbildung gewisser notwendiger Schutz- und Nutzpigmente auch dazu da, gewisse
      Farbanteile überhaupt sehen zu können / sichtbar zu machen.

      Wir meinen Start des Systems bei 20% Grundleistung und diese langsam in 5% Schritten erhöhen.
      Dieses liegt darin begründet, das zum einen in einem bestehenden System nicht alle Korallen
      die Menge an UV-Licht verkraften würden, welche wir für US-Style haben wollen. So haben
      diese die Chance, sich umzustellen und Zeit, Schutzpigmente auszubilden.

      Wenn du eine neue Koralle kaufst, welche nicht unter diesen Bedingungen gehalten wurde, wie
      z.B. die US-Prime's bei uns, musst diese tatsächlich langsam daran gewöhnen. Am besten dann dadurch,
      das du diese erstmal so stellst, dass sie nicht extrem exponiert unter dem Licht steht. Im Gegensatz
      dazu kannst unsere US-Style Prime Frags sofort so platzieren, wie du es bisher auch mit den "normalen"
      Korallen gewohnt bist.

      Grüße

      Immo
      740l Reeftank since April 2017
      4xRadion G4Pro's
      Royal Exklusiv BK DC 200
      2 x Panta Rhei Pro
      2 x VorTech Mp40QD
      EcoTech Reef Link
      Royal Exclusiv Speedy 8cbm
      Dream Box 2.0
      GHL Profilux 4
      GHL Doser 2
      1xRoyal Exklusiv Medienfilter
      Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM
    • Danke fürs Klarstellen immo. Korallen kauf ich eh nur noch hier, von daher dann also kein Problem.

      Ich bin gerade erst wieder weg von LED und zurück zu t5. Vielleicht sollte ich aber doch nochmal nen Lauf starten, wenn ihr mit den Kessilleuchten solche Ergebnisse habt.

      Ihr habt ja in eurer anleitung schön beschrieben, wie ihr die leds einstellt. Könntet ihr selbiges vielleicht auch für die T5 nutzer posten? Also z.b. von 6 röhren, wie viele actinic, weiss ect und wie ihr die schalten würdet? Das würde Leuten wie mir, die noch auf t5 hängen und von Licht keine Ahnung haben echt ne große Hilfe sein!

      Danke vorab!
      Eric
    • Hi, habe ich das richtig verstanden, das wenn ich das nächste mal Calcium anämische ruhig die 40 und 75ml Trace 1/2 in den Kanister geben kann?
      Ich betreibe es auch schon ähnlich mit dem Balling Light System.
      Nachdem ich die HTU hier gelesen habe war die Entscheidung zurück zu LED dann bestätigt.
      Immo fährt ja auch mit dr Atlantik V4. Evtl kann er User mit der V4 für dieses System Einstellungsempfehlungen geben? Nicht das wir die Korallen grillen.
      Ihr schreibt starke abwechslungsreiche Strömung. Könnt ihr das ein wenig näher ausführen?
      Konstant wechselnd oder wie Pantha Rai es empfiehlt alle 6 Stunden aus einer anderen Richtung? Wie stark sollten die LPs am Boden sich bewegen?

      Frage zum Bodengrund. Wieso regelmäßig den Bodengrund mit absaugen?
      Welchen Livesand empfiehlt ihr? Oder besser ohne Abgrund und alles voller Korallen setzen;-)
      Wieviel Zeolit empfiehlt ihr bei dem US System?

      Worin liegen die Unterschiede zwischen Amin und Amin s genau? Das Amin s hätte ich nämlich da.
      Habt Spaß
      Tschö DerMicha
    • Hallo miteinander,

      ich fahrte das Zeolight System von FM und frage mich welches System sich an welche Aquarianer richtet ? Bunte Farben und Wachstum sollen ja beide bewirken und die Mittel überschneiden sich natürlich auch.

      Wann sollte/kann ich Zeolight fahren und wann US Style ? Bzw. wenn ich jetzt Neu einsteigen würde wem empfehlt ihr welches System und warum ?

      Was kann sinnvoll sein aus dem US Style ins Zeolight zu übernehmen ? (z.B. höhere Trace dosierung etc...)

      Über eine Erläuterung würde ich mich freuen.

      beste Grüße
    • Also mir hat Claude geraten - noch bevor die HTU US Style raus gekommen ist - die Trace bei Zeolight wie folgt zu dosieren.
      Trace 1 50 - 70ml
      Trace 2 30 - 40ml
      Trace 3 40 - 60ml

      natürlich immer in Abständen mit ICP kontrollieren, scheint ja nicht wirklich eine Abweichung zum US Style zu sein.
      Ich sehe da nicht wirklich einen großen Unterschied zu den Systemen.

      lg Rene
      Lg René

      Becken: 180x80x65 98% SPS
      1x Bubble King® Double Cone 200
      4x Hydro Wizard ECM42
      1x Knepo Medienfilter
      1x ATI Hybrid 8x80 T5 2017
      1x RFP Red Dragon 3 Speedy Pumpe 80 Watt
    • Hi,
      von der Höhe her würde ich bis 2 cm Bodengrund machen. Das reicht.
      Ich selbst dimme abends und morgens jeweils etwa 1,5 Stunden. 1-2 stunden Dimmphase sind ok. Zu lange würde ich es aber nicht hinziehen, ist in der Natur auch nicht.

      Für US-Style kann man Zeolith mitnutzen, ist aber keine Voraussetzung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nautilus ()