Problemchen nach Umstieg auf Zeo Light

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      es ist weiterhin leider keine wirkliche Besserung zu erkennen. Die Analyse kommt heute. Dann kann ich sie am Donnerstag gleich wieder absenden. Vielleicht habe ich am Wochenende schon ein Ergebnis.

      NO3 ist weiterhin bei 15 mg/l und PO4 ist leicht gesunken - auf 0,03 mg/l. Ich füttere jetzt noch etwas mehr, damit ich hier nicht ans Limit komme. Ansonsten sind jetzt auf dem Gestein einige Flecken mit roten Cyanos aufgetaucht.

      Gruß Andreas
    • Hallo Micha,

      die Steine werden immer wieder mal gereinigt, wenn ich am Becken hantieren muss. Die Cyanos beunruhigen mich nicht. Sie sind einfach logische Folge bei Verstimmungen in der Beckenbiologie.

      Das Testset ist heute angekommen. Die Proben werde ich morgen früh nehmen und den Test zur Post bringen. Freitag sollte er dann im Labor ankommen. Kann mir noch jemand sagen, ob der Säuretropfen im Rohrchen bleiben soll und dass Beckenwasser nur zugegeben werden muss? Oder muss die Säure vorher ausgespült werden?

      Gruß Andreas
    • Hi Andreas
      Sorry so schnell geht das bei uns beim besten Willen nicht, Wir müssen ja ordentliche Analysen machen und nutzen dafür 3-5 Maschinen. Dafür reicht ein Freitag nicht zudem geben wir da ja meist die Tests der Woche raus.

      Hast du mal ein Bild des Beckens und die Werte die du selbst misst ?

      Gruss
      *****
      Mit freundlichen Grüßen,

      Fauna Marin GmbH // ExtremeCorals
      faunamarin.de
    • Guten Morgen zusammen,

      ich wollte nur mal Bescheid geben, dass es nun deutlich bergauf geht. Die Korallen werden wieder heller, bekommen Farbe und das Gewebe ist auch langsam wieder etwas fleischiger. Außerdem sind wieder Wachstumsränder bei den ersten angeschlagenen SPS zu sehen.

      Lt. Analyse waren bei mir einige Werte (Ca, KH, Barium, Jod...) völlig verschoben. Claude ist die Analyse mit mir ausführlich durchgegangen und hat mir dann Schritt für Schritt erklärt, was ich machen soll. An den vergangenen drei Wochenenden habe ich je 2x 150l Wasser gewechselt. Weitere Änderung war der Tausch von Fe-Adsorber auf Ultra Phos Al-Adsorber. Einige schmerzhafte Verluste musste ich aber bereits hinnehmen und da wird leider noch der eine oder andere Verlust dazukommen.

      Ja, nun gehts darum, den Aufschwung mitzunehmen und alles stabil zu halten.

      Viele Grüße
      Andreas
    • Hallo Claude,

      ich stelle mir jetzt nachdem es wieder ganz gut aussieht die Frage, ob ich für die Verluste zum jetzigen Zeitpunkt schon ein paar neue Korallen einbringen, oder lieber noch etwas warten soll?

      Und wie sieht es beim Jod aus, welches bei mir sehr niedrig ist/war? Soll ich hier zudosieren, und wenn ja, welches Produkt?

      Immo, vielleicht kannst du mir ja auch schon weiterhelfen.

      Viele Grüße
      Andreas
    • Hi Andreas,

      mit neuen Korallen würde ich warten, bis das System nachweislich über mehrere Wochen stabil läuft.
      Das Einbringen wäre ja wieder ein Eingriff, welcher dafür sorgen kann, daß Du bei Veränderungen nicht
      sagen kannst, woran es denn nun lag. Würde, wie gesagt, mir die Zeit nehmen, dass System ohne solche
      Veränderungen am Becken zu beobachten. Erst wenn alles wieder stabil und nachvollziehbar läuft würde
      ich den nächsten Schritt machen.

      Beim Iod würde ich Claude fragen, da er die gerade berät. Da weiß er jetzt besser, wo das hin soll und mit
      welchem Produkt es in Deinem Fall sinnvoll ist.

      Grüße

      Immo

      640l Reeftank since April 2017
      Orphek Atlantik V4
      Royal Exklusiv BK DC 200
      2 x Panta Rhei Pro
      2 x VorTech Mp40QD
      EcoTech Reef Link
      Royal Exclusiv Speedy 8cbm
      Dream Box 2.0
      GHL Profilux 4
      GHL Doser 2
      1xRoyal Exklusiv Medienfilter
      Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM
    • Hallo zusammen,

      auch hier ein kleines Update. Also das Becken und die Korallen haben sich jetzt definitiv gefangen und allen Korallen geht es wieder gut. PO4 mit 0,07 mg/l und NO3 mit 5 mg/l sind auch wieder im grünen Bereich. Man könnte eigentlich sagen, es geht wieder richtig ab... EIGENTLICH, wenn da nicht schon wieder der nächste Rückschlag wäre. Am Anfang der Woche ist nämlich die Dimmsteuerung der 10-flammigen Aquaphoton ausgestiegen und ohne Programmierung gibt´s leider auch kein Licht. Die Dimmsteurung ist jetzt zur Reparatur und ich hoffe, dass ich sie am Ende der nächsten Woche wieder zurück habe. Die verbleibenden 6x80 Watt auf 90 cm wirken da wie ein Teelicht vor dem Becken. Aber bis nächste Woche sollten die 6x80 Watt + 4x39 Watt und ein zusätzlicher, blauer 24W-LED-Balken als Notlösung reichen.

      Und als wäre das nicht schon genug, ist vorgestern auch noch die Pumpe vom Kalkreaktor in die Knie gegangen.

      Was mich zur Zeit am meisten freut, ist, dass die eine Rainbow Monti danae undata oder was auch immer sich wieder super erholt hat und in besten Regenbogenfarben wächst. Diese musste ich ja zu Beginn meiner Probleme fragmentieren, weil sie ihr Gewebe fetzenartig verloren hatte.

      Anbei noch ein paar Bilder. Leider nur mit Handy und Scheiben wie immer nicht geputzt.

      Viele Grüße
      Andreas
      Bilder
      • 20170331_203623.jpg

        803,11 kB, 2.125×1.196, 57 mal angesehen
      • 20170331_203637.jpg

        864,1 kB, 2.125×1.196, 51 mal angesehen
      • 20170331_203647.jpg

        835,6 kB, 1.913×1.077, 46 mal angesehen
      • 20170331_203737.jpg

        957,22 kB, 1.913×1.077, 46 mal angesehen
      • 20170322_174512.jpg

        764,54 kB, 1.836×3.264, 50 mal angesehen
      • 20170322_174530.jpg

        741,21 kB, 1.836×3.264, 48 mal angesehen
      • 20170330_220236.jpg

        906,95 kB, 1.786×1.005, 52 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AndreasM ()

    • Hallo zusammen,

      mal wieder ein kleines Update.

      Die Aquaphoton verrichtet seit 10 Tagen wieder ihren Dienst. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Herrn Jäkel für seinen Kundendienst. Nebenbei bemerkt, die Firma gibt es gar nicht mehr und er hat sozusagen ohne wirklichen Gewinn repariert. Das schaffen andere nicht mal im Gewährleistungszeitraum.

      Bei den Korallen sieht es größtenteils wieder gut aus, aber einige Acroporen sind immer noch nicht richtig fit und bleiben eher dunkel. Wer weiß, ob die überhaupt nochmal in Gange kommen. Andere Acros blühen wieder auf, was mir zeigt, dass ich auf einem guten Weg bin. Die Montiporen sind wieder voll im Wachstum. Die Cyanos auf dem Boden sind etwas zurückgegangen. Hier bin ich ja gerade dabei, den Sand zu tauschen.

      Soweit bin ich zufrieden. Die Nährstoffe und der Kalkhaushalt sind auf einem stabilen Level, aber gerade im oberen Bereich, wo die Acros stehen, sieht es durch das überwiegend dunkle Gewebe noch etwas trostlos aus.

      Viele Grüße
      Andreas

      P.S.: Claude, kannst du mal bitte in deinem Mail-Postfach nachsehen? Ich habe dir am 21.04. eine Mail geschrieben bezüglich der weiteren Vorgehensweise.
    • Hallo zusammen,

      es gibt mal wieder ein Update.

      Ich bin mittlerweile wieder richtig zufrieden und es macht auch wieder Spaß ins Becken zu schauen. Wieder stelle ich fest, dass ein Becken einfach 1-1,5 Jahre braucht, um stabil zu laufen. Ich hoffe mal, dass es sich bei mir jetzt endlich auch nachhaltig stabilisiert hat. Eigentlich bin ich da mit den Produkten von Fauna Marin und dem Support von Claude auch ganz zuversichtlich. Die Nährstoffe und der Kalkhaushalt sind jedenfalls wie festgenagelt. PO4 ist mittlerweile auf 0,03-0,04 mg/l und NO3 auf 3-5 mg/l gesunken. KH ist bei 7°. Die Korallen sind in den letzten Wochen auch deutlich heller geworden. Die nun anliegende Stabilität im Kalkhaushalt lässt sich vielleicht auch damit erklären, dass nun ein DaStaCo die Kalkversorgung übernimmt.

      Im April habe ich langsam wieder mit dem Fauna Marin Coral Balance angefangen. Seit Mitte Mai gibt es einmal wöchentlich eine halbe Kapsel Reef Vitality und alle 14 Tage 10 Reef Balls. Seit Anfang Juni dosiere ich jeden 4. Tag 0,5 ml Min S, nach Absprache mit Claude ab Ende Juni nur noch 0,2 ml, da es ja sehr potent ist. Aktuell ist noch eine Probe in seinem Labor, um Kalium und Jod zu checken. Je nach Ergebnis werde ich dann gezielt dosieren und dann mit den Color Elements starten. Ich habe das Gefühl, dass hier noch mehr an Farbe drin ist, aber die entsprechende Versorgung dafür fehlt. Seit der Dosierung der Produkte und natürlich durch die Stabilität im gesamten System sind die Cyanos stark zurückgegangen.

      Im Riffaufbau hat sich auch einiges geändert. Über mehrere Wochen habe ich Stück für Stück in kleinen Etappen umgebaut, um nicht zu viel durcheinander zu bringen. Ich habe hier die große Säule auf der linken Seite geköpft und aus den Teilen ein paar filigranere Strukturen geschaffen. Nicht dass die Säule nicht gut aussah, aber hinterher habe ich erstmal gemerkt, was sie an Strömung verschluckt hat. Sie wirkte wie ein Wellenbrecher. Die Schlucht als solche gibt es auch nicht mehr so ganz. Ich habe hier weiter in die Beckenmitte reingebaut und werde auch hier nach und nach weitere Stellplätze schaffen. Die Schlucht sieht/sah zwar gut aus, aber mehr auch nicht. Dafür müsste man aber auf Stellplätze in bester Lage verzichten, was bei hauptsächlich SPS natürlich blöd ist. Die Fische haben dadurch auch mehr Barrieren und können sich besser aus dem Weg gehen. Also werde ich da nach und nach noch ein paar Brücken reinzaubern, wenn ich mit weiteren Korallen besetze.

      An Korallen ist sonst nichts großartig dazugekommen. Bei den Fischen gab es drei P. fridmani und ein Paar N. decora.

      Ich denke, das war erstmal das Wesentliche, was so passiert ist.

      Viele Grüße
      Andreas
      Bilder
      • 20170627_213118.jpg

        989,94 kB, 2.125×1.196, 47 mal angesehen
      • 20170627_213335.jpg

        980,79 kB, 2.019×1.137, 40 mal angesehen
      • 20170627_213203.jpg

        786,94 kB, 897×1.594, 37 mal angesehen
      • 20170627_213215.jpg

        687,8 kB, 897×1.594, 37 mal angesehen
      • 20170627_213241.jpg

        904,37 kB, 1.767×994, 36 mal angesehen
      • 20170627_213309.jpg

        985,29 kB, 1.137×2.019, 35 mal angesehen