Zeolight Umstellung + Beckenvergrößerung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Zeolight Umstellung + Beckenvergrößerung

      Hallo liebes Fauna Marin Team und die Community,

      ich habe ein paar Fragen zum Zeolight System, derzeit Fahre ich ein eher gemischtes Becken (circa 250 Liter circa 2 Jahre alt) und werde mich die nächsten Wochen auf ein größeres Becken (circa 540 Liter) vergrößern und hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen.

      Zu meinem Bestandsbecken 250 L ,alles wächst und gedeiht gut:

      Um mein No3 und Po4 im Rahmen zu halten verwende ich derzeit die RedSea No3:PO 4-X Methode (Werte durch den IPC test No3 = 1 bis 2 , Po4 0,018), die Grundversorgung (Alk, Calcium, Magnesium) läuft derzeit noch über Microbe-Lift / ARKA. Der Ph-Wert liegt dauerhaft zwischen 8,3 und 8,5.

      - Ecotech Radeon G4 pro
      - 2x MP 10 Strömer
      - Aquamedic Titan Cooler
      - Versa S Rückförderpumpe
      - Helimax 2.0 UV
      - Bubble Magus Medienfilter = für Carb L
      - Nyos Abschäumer
      - Skim Breeze Reaktor

      Das zukünftige Becken:

      - 2x Ecotech Radeon G4 pro
      - 2x Mp 40 Strömer
      - 2x MP 10 Strömer
      - 1x Tunze Strömer
      - Versa S Rückförderpumpe
      - Aquamedic Titan Cooler
      - Bubble Magus Medienfilter = für Carb L
      - Nyos Abschäumer
      - Skim Breeze Reaktor
      - Helimax 2.0 UV
      - ClariSea Gen 2


      Zur Frage:

      Das "alte Gestein und das Wasser würde ich in das neue Becken mit umziehen um hier einen "einfacheren Start" hinzulegen und den Rest mit neuem Gestein und Wasser auffüllen.

      Ich möchte gerne von der No3:PO 4-X Methode weg, da ich das Farbbild und die SPS Population deutlich verbessern/erhöhen möchte, was könnt Ihr mir hier am besten Raten?

      Ich möchte eigentlich kein Algenrefugium oder die Vodka Methode mehr verwenden.

      Ist das Zeolight System hier das Richtige für mich und und reicht dies aus um die Werte in Zaun zu halten, wie würdet Ihr wenn am besten Starten, da dies ja eigentlich kein "neues" Becken mehr ist?


      Mit vielen Grüßen

      Michi

      The post was edited 1 time, last by Micha1984 ().

    • hi Michi. Du scheinst dir schon gut Gedanken gemacht zu haben.
      Mit der Strömung solltest du sehr gut aufgestellt sein. Abschäumer der 120oder 160?
      Wenn du auf Sps zielst könnte ich mir vorstellen, das du bei den Radions Evtl sogar 3 benötigen wirst. Ich denke das Becken wir so die Maße 120x70x60 oder so ähnlich bekommen?

      Du sprichst deine Werte von No3 und Po4 an. Ich finde diese recht niedrig. Damit solltest du auf jeden Fall gute Ergebnisse hinbekommen. Die Frage ist nur, dein neues abdecken wird komplett anders werden;-)
      Must du an einem Tag umziehen. Ich mußte von 350 auf 520 an einem Tag umziehen. Leider, trotz viel Überlegung etc viele Tiere verloren. Die Keramik hat mir binnen kürzester Zeit alles weg gezogen. Hat mich leider zu schnell überrascht. Dann eine ordentliche Bakterienblüte die den Rest gab.
      Ich habe auch dieHälfte des Wasser mit genommen. Nur hatte ich eine leichte Pest auf der Deko, daher komplett neue Deko.
      Was ich damit sagen möchte, ich dachte auch, nimmst das alte Wasser mit, genug Nährstoffe waren drin. Und 250Liter Meerwasser von Fauna... tja, hatte nicht Sorgenlast wie gedacht.
      also bitte gut aufpassen in den ersten Monaten nach Neustart.

      den Vlieser würde ich erst einmal weg lassen. Wenn der nicht gut eingestellt ist, bringt er dir eher Nährstoffe ins Wasser als das er Partikel entfernt.

      auch würde ich erst einmal nur Balling Light machen. Das ist eine sehr guteAnafangsmethode. Wenn dein Becken stabil ist und deine Werte nicht passen, kannst du immer noch den Schritt zum Zeo gehen.
      Auch da dann bitte Vorsicht.
      Bei eigentlich allenFauna Produkten ist zu empfehlen, starte mit 25% der empfohlenen Dosis.
      Fauna hat genug Produkte zur Wachstum und Farbausbildung.
      Gerade neu ist das Vitality in flüssiger Form. Speziell zur Farbverstärkung. Das kannst du auch in deinem jetzigen Becken anwenden. Probiers mal aus, Evtl siehst du da dann schon wo deine Reise hingehen könnte.
      Aber wie gesagt 25% der empfohlenen Dosis!

      Und es sind dann mehr Faktoren außer „Zugabe—Mittel“, die Deine Korallen wachsen und strahlen lassen.
      Gute Strömung, gutes Licht, Konstanz und ein wenig Herzblut ;)
      Evtl hilft es Dir weiter.