ICP 391

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo zusammen liebe Forengemeinde,

      mein Name ist Björn, ich bin neu hier und habe zum ersten Mal eine Analyse meines Beckens machen lassen. Diese würde ich gerne mit euch teilen und wäre für ein paar Tipps dankbar.


      [img]https://forum.faunamarin.de/index.php?attachment/1098-analyse-jpg/[/img]

      Wie man sieht habe ich bei quasi allen relevanten Spurenstoffen einen Mangel im System. Außerdem macht mir der Aluminium Wert ein paar Gedanken, da ich nicht weiß warum dieser so hoch ist. Ich benutze UO Wasser als Ausgang und aktuell das Tropic Marin pro Reef Salz. Wasserwechsel eher unregelmäßig immer ca. 15% des Beckenvolumens.

      Zu den Spurenstoffen wäre jetzt die Frage wie ich das sinnvoll ausgleiche. Als Empfehlung steht ja immer die Zugabe des spezifischen Elements dabei. Wäre es nicht auch möglich da Kombipräparate zu nutzen? Dachte da zb. an die Verwendung von Min S und Organic oder wären die ColorElements in diesem Fall sinnvoller? Ist es vielleicht auch sinnvoll auf das Fauna Marin Salz zu wechseln (hab ich sowieso überlegt) oder macht das für den Ausgleich eher wenig Unterschied?

      Für den Aluminium Wert würde ich wohl ein paar größere Wasserwechsel in Betracht ziehen aber da ich nicht weiß warum der Wert so hoch ist, bleibt natürlich die Frage ob da nicht irgendwo was ins System kommt wovon ich gar nichts weiß. Mein Ausgangswasser wird regelmäßig auf den Leitwert überprüft und dann auch die UO Anlage erneuert etc. Harz habe ich auch nachgeschaltet, da kommt also wirklich Wasser mit Leitwert 0 raus, sofern man diesen günstigen Leitwertgeräten da vertrauen kann ;)

      Beim Besatz handelt es sich übrigens um Mischbesatz, also alle Arten von Korallen vorhanden, von der einfachen Pilzleder bis zur Acropora aber keine übermäßig empfindlichen Arten. Das Becken hat etwa 600l netto inkl. Technikbecken.

      Vorab schonmal vielen Dank für eure Anregungen und jetzt bin ich einfach mal gespannt, wie Ihr die Sache angehen würdet.

      LG Björn
      Files
      • Analyse.jpg

        (344.11 kB, downloaded 22 times, last: )
    • Moin Björn.
      Die wichtigsten Infos fehlen leider.
      Standzeit, Futter, Versorgung, Besatz, Technik, Deko.
      Vor allem helfen auch immer mal Bilder.

      Alu kann von Keramik, Zeolith, Futter, Technik Adsorber her kommen.

      Leitwert ist toll, aber er zeigt dir kein Silicium bzw Silikat an. Und der ist recht hoch.
      Hast Du Harz hinter der Osmose?

      dein Natrium ist recht hoch und dein Ca sehr niedrig nie unter 400 fallen lassen. Hast du die Werte mal selbst gegen gemessen? Was macht Kh und Nitrat?
    • Hallo Micha,

      ich arbeite mich mal von oben durch deinen Beitrag durch :)

      Das Becken steht jetzt etwa 14 Monaten und hatte arge Startschwierigkeiten, da ich es in einer Hauruckaktion wegen Umzug umsiedeln musste, dabei wurde direkt vergrößert und der alte Besatz ohne Steine übernommen. Ich hatte zwischenzeitlich Nitratwerte von 50 und Po4 bei 0,3. Das habe ich jedoch durch Überarbeitung meines Technikbeckens in den Griff bekommen, vor allem durch EInsatz einer neuen RFP da die alte im Nachhinein betrachtet viel zu wenig Durchfluss gebracht hat.

      Zur Technik an sich:

      Beleuchtung: 2x GHL Mitras LX 7006 (laufen beide im Ecomodus)
      Abschäumer Nyos Quantum 160
      RFP Aquabee Up 8000 24v
      Fauna Marin Multifilter 1,5 mit NPO Pellets
      im Bypass der Aquabee läuft außerdem noch ein Reaktor mit Po4 Adsorber und Aktivkohle mit.

      Strömung im Becken einerseits durch die RFP und durch eine Tunze Turbelle 6125.

      Das Ausgagswasser stelle ich mit einer UO Anlage von Aquamedic her, da ist auch Harz nachgeschaltet was noch gar nicht sonderlich alt ist. Ich habe die Anlage vor kurzem erst regeneriert.

      Als Versorgungssystem nutze ich Balling Light von Fauna Marin mit den Traces und dosiere über einen Doser 2 von GHL. Den Calcium Wert hatte ich selbst auch so gemessen und steuere schon dagegen.

      KH lag bei der letzten Messung bei 8,2 und davor auch immer bei 8 oder knapp darunter. Nitrat habe ich mittlerweile auf einen Wert zwischen 5 und 10mg runter bekommen, gemessen mit Fauna Marin und Salifert.

      Im Becken befinden sich ca 40kg Reel Reef Rock und eine feine Schicht Fiji Sand als Dekoration. Außerdem wurde Becken zusätzlich mit 2 kleinen Brocken Lebendgestein damals "angeimpft".

      Besatz:

      1 Hawaii Doc
      1 Chelmon rostratus
      1 Flammenzwergkaiser
      [size=10]1 Gramma loreto
      4 Schwalbenschwänzchen
      1 Valenciennea sexguttata Baggergrundel

      2 falsche Clownfische[/size][size=10]
      [/size]2 Azurriffbarsche
      3 Lysmata Amboinensis
      diverse Schnecken und Einsiedler

      Korallen alle noch recht klein, da mir aufgrund der hohen Werte leider einige Tiere eingegangen sind und ich nun erst neue gekauft habe als die Werte wieder runter gingen. Prinzipiell glaube ich, dass es jetzt in die richtige Richtung geht.

      Gefüttert wird morgens und Abends mit ausgewaschenem Frostfutter oder wenn ich mal etwas länger weg bin per Futterautomat mit Flockenfutter (kommt aber eher selten vor).

      Ich hoffe ich bin jetzt erstmal auf alles eingegangen. Bilder reiche ich später auch noch nach.

      Liebe Grüße
      Björn
    • So besser spät als nie. Leider hat die Grundel gerade ein bisschen gewühlt, deshalb ist das Wasser etwas trüb. Ich hoffe man erkennt trotzdem genug.
      [img]https://forum.faunamarin.de/index.php?attachment/1099/&thumbnail=1[/img]

      [img]https://forum.faunamarin.de/index.php?attachment/1100/&thumbnail=1[/img]

      [img]https://forum.faunamarin.de/index.php?attachment/1101/&thumbnail=1[/img]


      Bitte den unordentlichen Hintergrund ignorieren :D Das Becken steht als Raumteiler, is schwer da nur Becken zu fotografieren.
      Files
    • hi. Also für meinen Geschmack ist es zuviel Steinhaufen. Hast du nur die eine Strämungspumpe?
      Die Strömung drückt sichtlich nur gegenüber ans Glas und prallt somit zurück.
      Eine feine Sandschicht ist aber nett ausgedrückt;-)
      Der Gesamteindruck ist nicht wirklich gut, aber den Anemonen gefällst.
      Die Frage ist ja, was ist dein Ziel?
      Ich würde mir mind 10 Schneller wachsende, einfache Sps ob rein setzen. Vor allem aber was schon ein wenig Koralle ist und kein Mini Ableger. Somit bekommst du auch mal Schwung in die Bude.
      Hysterix geht eigentlich gut, Montipora digitata blue, Milka zb.

      Sand würde ich die Hälfte absaugen.
    • Hallo nochmal :)

      Ja nur eine Strömungspumpe und eben die Strömung von der RFP. Auf der anderen Seite möchte ich wegen der Optik keine Pumpe. Das Riff wird schon kreisförmig umströmt aber das könnte sicherlich besser sein.

      Steine sind mir mittlerweile eigentlich auch etwas zu viel aber das ist alles verklebt, da kann ich nicht einfach was entfernen.

      Das mit dem Sand absaugen werde ich mal probieren aber wegen der Grundel kann ich da nicht zu viel rausnehmen.

      Zu der Frage was ich will. Nach Möglichkeit ein schönes Mischbecken mit gesunden wachsenden Korallen. Ich will da kein High End Becken aufbauen. Die kleinen Miniableger sind eingezogen um zu testen ob das mit den SPS überhaupt wieder klappt. Wie gesagt ist mir nach dem Umzug anfangs leider einiges eingegangen.

      Ich habe mir zum Ausgleich der Spuris jetzt die Color Elements bestellt, da sie ja sowieso quasi als Erweiterung des Balling light Systems angewendet werden können. Ich werde die aber anfangs sehr vorsichtig dosieren und erstmal abwarten. Mein CA Wert ist jetzt bei 420. Ich erhöhe noch auf 430 und versuche das dann mit den Dosierpumpen einzupendeln. Außerdem habe ich ich das Fauna Marin Coral Balance bestellt und möchte das mal ausprobieren. Soll wohl auch helfen Phosphat zu senken.

      An[size=12]sonsten werde ich wohl noch 2-3 mal großzügig Wasser wechseln und dann erstmal alles weiter so laufen lassen. Versuchen Phosphat noch weiter runter zu kriegen und nach und nach mehr Korallen.

      Denkst du damit kann man arbeiten oder würdest du sagen ich muss mehr machen? Sprich tatsächlich Steine raushauen und an der Strömung arbeiten. Ich habe auch noch Strömungspumpen in Reserve, wie würdest du die platzieren?

      LG[/size]
    • Mach nicht zuviel auf einmal.
      Bezweifele das du mit 1 Strömungspumpe klar kommen wirst.
      Es bringt nichts das Wasser um die Steineim Kreis zu drehen. Deine Korallen müssen versorgt werden mit Nährstoffen und Ausscheidungsprozesse weggeführt werden.
      Wasserwechsel aber mit nem guten Salz und guten Ausgangswasser. Hast du nur einen 1Liter Harzfilter bei der Osmose? Würde mind 2-3Liter machen
    • Die Anlage wird mit Harzfilter geliefert. Glaube das ist tatsächlich nur ein Liter.

      Mit der Strömung muss ich dann ein bisschen experimentieren. Würde es denn was bringen Pumpen im Wechsel laufen zu lassen oder meinst du da muss generell noch mehr Power ins Riff?

      Ich werde heute als erstes etwas Sand absaugen in Verbindung mit einem Wasserwechsel. Mehr mache ich erstmal nicht heute.

      Du sagst mit dem Leitwert kann man nicht erkennen ob Silikat durch die Anlage geht. Woher weiß ich denn dann ob das Harz erschöpft ist? Bisher hab ich es immer getauscht sobald der Leitwert auf 2microS hochgegangen ist. So liest man es ja fast überall.

      The post was edited 1 time, last by TaBaNeR0 ().

    • hi. Von Jbl gibts nen Silikat Test, der funktioniert recht gut und ist billig.

      Strömung, Licht und stabile Kh, Ca, MG Werte sind die Grundbausteine. Von daher sollte an der Strömung auch nicht gespart werden. Gibt doch so viele gute mittlerweile auf dem Markt,. Vor allem würde ich an deiner Stelle mal schauen ob im Gestein schon viel Gammel liegt. Wenn die Steine nicht gut beströmst werden ist das nicht besonders gut. Fauna hat eine gute große Pipette. Damit puste ich jede Woche einmal durchs Riff. Erstaunlich was sich da teilweise drauf Ableger.
      Ich bin mittlerweile bei 3x mp 40 und der Auslass einer Aquabee 8000 auf 40 Watt.
      Wenn du aufrüstest, beobachte deinen Abschäumer. Eigentlich wird dieser dann besser arbeiten. Das ist dann immer ein gutes Zeichen .

      hast du Jod geholt? Das ist bei dir auch gravierend tief. Das solltest du definitiv auf die empfohlene Höhe bringen.
      Mach aber Schritt für Schritt und beobachte dein Becken bzw die Tiere.
      Bei den Colour Elements aber geschmeidig bleiben 25% der Empfehlung. Denk dran, du hast jetzt nicht so die Verbraucher im Becken!
      Weniger ist mehr.
    • So also an dieser Stelle erstmal ein großes Dankeschön an dich für deine Mühen und kompetente Hilfe.

      Einen Silikat Test habe ich eigentlich sogar, auch von Salifert. Der zeigt bei mir allerdings beim Beckenwasser 0 Silikat an, daher hat mich der hohe Wert auch so überrascht. Ich teste damit mal das Osmosewasser, vielleicht sieht die Sache dann ja anders aus.

      Habe heute Sand abgesaugt und bisl Wasser gewechselt (mit frischen Harz hinter der Anlage), anschließend nochmal KH und CA gemessen und die Dosierungen etwas angepasst. CA liegt jetzt bei 430 und KH auf 8,5. Steine abpusten mache ich normalerweise vor jedem Wasserwechsel, da kommt dann immer bisl was raus aber das fand ich bisher eigentlich immer recht normal. Ich werde mich defnitniv nochmal mit der Strömung befassen. Ich finde das mit den Tunze Pumpen (davon hab ich noch 2 kleinere vom alten Becken) aber zugegeben recht schwierig. Wenn Korallen da voll im Strahl stehen ist das viel zu krass und kurz neben der Hauptströmung kommt schon kaum noch was an. Wie groß ist dein Becken wenn man fragen darf? 3x MP40 ist ja schon ordentlich. Leider wird meine Frau mir den Kopf abreißen wenn ich jetzt noch Strömungspumpen für mehrere hundert Euro nachkaufe, ich hab mir erst die Aquabee 8000 gegönnt :D

      Jod habe ich nicht bestellt, ich dachte eigentlich, dass das mit den roten Color Elements abgedeckt ist, da steht auch was drauf von wegen Triple Jod Komplex. Ich habe heute jeweils 5ml von den 3 Flaschen dosiert, das sind ungefähr die besagten 25%, höher werde ich auch erstmal nicht gehen.
    • hi. Achte aber beim befallen der Harzsäule darauf, das es gut gestopft ist und verdichtet dazu. Am besten immer wenn du was rein gefüllt hast, bissl osmosewasser hinein.
      Mein Becken ist nichts besonderes. 120x70x60- 500 Liter. Ist dem Aufbau geschuldet. Und selbst da habe ich das Gefühl es ginge noch besser.
      Ja die Pumpen sind schon sehr teuer, leider. Sonst hätte ich noch eine:-]
      By the way! Helfe gerne, wenn’s dann etwas bringt umso besser.
    • So eben noch Salz bestellt (Fauna Marin) und dann gleich noch Jod und Silicarbon dazugeholt. In den Elements ist zwar welches drin aber anders kriege ich den Wert denke ich etwas schneller hoch. Ich werde mich jetzt in den nächsten Tagen noch um die Strömung kümmern, den Phosphat Adsorber nochmal tauschen und dann schauen wir mal was sich tut. Evtl sauge ich auch noch etwas mehr Sand ab aber damit warte ich erstmal paar Tage damit das nicht zu schnell geht.

      Ich werde hier auf jeden Fall nochmal berichten.

      Gute Nacht :)
    • So da bin ich wieder. Ich wollte nicht zu vorschnell Schlüsse ziehen.

      Mit der Strömung bin ich noch nicht zufrieden, es ist schwer in dem Raumteiler die Pumpen so zu setzen, dass das Riff richtig gut umspült wird ohne das das dann richtig ******* aussieht :/

      Seit 2 Tagen zeigen sich auf dem Sand vermehrt Cyanos. Die Grundel baggert die zwar fleißig weg aber alles schafft sie nicht. Ich vermute, dass ich auch da mit der Strömung noch entgegenwirken könnte. Morgens ist der Sand schneeweiß.

      Allerdings ist nicht alles schlecht was bisher passiert. Was ich auf jeden Fall schon sagen kann ist, dass die Korallen etwas an Farbe zunehmen und auch die Polypen scheinen mir schon etwas weiter geöffnet. Ich habe bisher einmal die Color Elements dosiert und gebe momentan täglich Jod von Aqua biotica nach Dosierempfehlung zu. Außerdem habe ich heute zum zweiten mal FM Coral Balance mit etwa 30% dosiert. Phosphatadsorber wurde erneuert und Silicarbon ist auch seit gestern im Kreislauf. Habe auch den Eindruck, dass der Abschäumer mehr rausholt als vorher. Jetzt heißt es denke ich erstmal weiter abwarten und beobachten.

      Salz von FM ist nun auch da, damit werde ich dann den nächsten großen Wasserwechsel machen.

      Kann die Balling Lösung für Calcium eigentlich "schlecht" werden? Ich habe die Dosierung von Calcium erhöht um den Wert langsam weiter anzuheben, allerdings messe ich keine Veränderung. Der Test ist noch bis Anfang 2022 haltbar und hat vorher auch Werte gemessen die mit der ICP übereinstimmen, daher schließe ich Messfehler jetzt mal aus.

      LG Björn