Barium Wert und Jod seit Monaten stark erhöht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Barium Wert und Jod seit Monaten stark erhöht

      Hallo,
      neben den ganzen anderen Problemstellen in der ICP [url]https://lab.faunamarin.de/de/share/analysis/8629[/url] habe ich aktuell insbesondere mit Barium und Jod ein massives Problem. Jod ist vermutlich durch eine einzelne manuelle fehlerhafte Nachdosierung zu stark erhöht worden. Danach habe ich die Trace 3 nahezu auf 0 reduziert, damit jedoch ein Mangel an anderen Spuris eingehandelt (lässt sich ja allerdings gut beheben). Problem ist aber das trotz mehr Aktivkohle Jod seit 2 Monaten nicht merklich reduziert ist und Barium seit bestimmt 3-4 Monaten stark erhöht.

      Einsatz von Alu basiertem Absorber hat mir statt Barium Reduktion wieder das Aluminium hoch getrieben. Häufige und große Wasserwechsel (wöchentlich 40 oder 60 Liter mit Tropic Marin pro Reef) auch kein Erfolg gebracht. Keine Arbeiten mit Riffmörtel in den vergangenen Monaten. Nur Steine von D-D (dieses tote Riffgestein) sowie neues Lebendgestein vor ca 3 Monaten eingebracht.

      Mir gehen die Ideen aus wo der Eintrag stattfindet. Any Ideas?

      Setup:
      [list][*]400 Liter Becken mit FM Balling Light und Trace Elements Versorgung
      [*]Zeolight nach FM Anleitung und FM Produkte
      [*]Versorgung nach FM Offshore Reef Biotop
      [list][*]Coral Sprint schon länger abgesetzt
      [/list]
      [list][*]Coral Vitality nach Anleitung
      [*]Min S max 2x die Woche 3 Tropfen
      [*]Aminos max 2-3x die Woche
      [/list][/list]Danke an die Runde für konstruktive Vorschläge.

      The post was edited 1 time, last by Timos Riff ().

    • hi.
      Wie ist die Überlegung mit weniger Zeo zu arbeiten. Evtl hast auch zuviel Abrieb?
      Zudem, wer weiß was die Steine auch abgeben?
      Nimm doch Adsorber auf Eisenbasis.
      Ihr nachdem wie Dein Jod hochgegangen ist. Zeitliche Folge und System, wäre es zu überlegen Trace 3 zu verringern in der KH. Gänzlich weg lassen würde ich Trace 3 nicht. Lieber sehr wenig und konstant, als komplett weg lassen.
      3 Umstiege ist natürlich auch erstmal ne Umstellung fürs Becken
    • Hab immer wieder hoch Nitrat daher fahr ich aktuell mit der empfohlenen Menge Zeolith. Werde aber jetzt wieder auf das Korallenzucht Zeolith gehen (da hatte ich das Barium Problem nicht und hatte auch schon die Vermutung dass das vom Zeolith kommt) und weniger füttern, damit ich die hohen Nährstoffe wieder in den Griff bekomme. Abrieb sollte passen. Ist ne 500 Liter Pumpe am Zeomatik dran. Da geht netto max 400 Liter durch.

      Mich wundert halt auch, dass das Jod einfach nicht runter kommt. Hatte vorher 60ml Trace 3 für zig Mischungen verwendet und war damit immer super im Lot.

      The post was edited 1 time, last by Timos Riff ().

    • Hi,
      Sorry, stimmt der Link geht auf die aktuelle ICP von meinem Ablegerbecken. Auch nicht alles im grünen bereich gerade….. hier der [url='https://lab.faunamarin.de/de/share/analysis/8630']Link[/url] zum Hauptbecken nochmal. Mein Becken ist jetzt etwas über 3 Jahre alt. Hab Ende 2020 Anfang 2021 das Versorgungssystem gewechselt und fast alles vom alten Gestein (war viel Real Reef Rock und so ein künstlicher Mist drin) durch Lebendgestein und trockenes von D-D ersetzt. Besatz ist überwiegend mit SPS Korallen.
      [attach=1700][/attach]
      Files
    • hi. Ok.
      Danke für die Richtigstellung.
      Was auffällt ist in beiden Fällen die Erhöhte Salinität.
      Entweder stimmt dein Umrechnungsprogramm nicht oder Dein Meßgerät.
      Dieses würde ich kontrollieren.
      Somit ist dein Ca Wert bei richtiger Sali noch deutlich niedriger.
      Da solltest du in den Griff bekommen.
      Ist auszuschließen das der Bariumgehalt nicht auch vom Futter, Adsorber oder Meersalz kommt?
      Zudem solltest Du zwingend Dein Harz wechseln..
      Strontium nicht unter 6-6,5 fallen lassen.
      Die Frage ist auch ob die Zeomethode nötig ist für Dein Vorhaben?
      Schau Dir mal das Bacto Energy an.
      Das ist speziell für die Senkung Nitrat.
      faunamarincorals.de/search?query=Bacto%20Energy
      Po4 würde ich so lassen mit Deinen 0,08. das tut niemanden weh.
      Im Gegenteil hast du den Puffer für Dein hohes Jod.
    • Hi,
      Danke für dein Feedback. Das mit der Salinität ist tatsächlich ein Thema. Komischerweise bin ich mit trotz frisch kalibrierter Sonde (GHL) und frischer Kali Lösung und gegenmessen mit dem Hanna Salinity Checker bei gemessenen 35PSU immer weit drüber. ATI hat beim letzten ICP über 36,8 PSU gemessen. Gehe jetzt mal langsam auf 34 PSU

      Harz wechseln, warum? ATI Osmosecheck hat 0 Silikat ergeben. Das ist aber in der anderen Analyse für das Ablegerbecken tatsächlich sehr hoch. Vermute mal wegen der vielen Ablegersteine bzw den selbst gemachten Ablegerplatten. Muss ich wohl besser wässern.

      Barium wie gesagt. Hatte lange keinen Absorber drin und trotzdem hoch. Füttere viel gut gespültes Frostfutter und getrocknete Algenblätter. Ansonsten Mins und Sprint (aktuell sehr wenig weil eh hohe Nährstoffe).

      Bacto Energy dosiere ich schon 9ml ! am Tag. Das alleine finde ich schon heftig viel.

      P04 ist allerdings bei 0,15, das hast du mit der anderen Analyse verwechsel :-) Trotzdem nicht schlecht wenn ein bisschen höher wie du gesagt hast wegen Jod aber Wachstum ist aktuell schon stark gehemmt dadurch. Bin seit heute auf knapp unter 0,10.

      Hab jetzt bei beiden Becken mal 20% Wasserwechsel gemacht. Nächste Woche nochmal, damit das Jod und Barium runter kommt.