Meine ICP Total 15084

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Meine ICP Total 15084

      Hallo zusammen,

      wie in einem anderen Thread bereits besprochen habe ich immer wieder stark sinkende Nitrat-Werte, die ich immer wieder mit FM ELEMENTALS N manuell anhebe. Mit Hanna auf ca. 3 mg/L, was sich auch mit der ICP deckt.

      Ich denke ich sollte wohl auch noch Phosphat anheben, dafür habe ich eigentlich noch Sangokai Basic comPlex daheim (oder sollte ich lieber auch ELEMENTALS P dafür besorgen?).

      Wieder einmal ist mein Jod-Wert im Keller (deckt sich mit dem Ergebnis aus meinem Red Sea-Jod-Test). Ich versorge mit FM Balling Light (mit Standard-Mengen der Traces). Ich habe auch noch eine Flasche ELEMENTALS I daheim, habe da jetzt echt häufig und ziemlich viel reingekippt und trotzdem rutscht der Jod-Wert immer wieder runter auf 0,03.

      Ich hab 104 g Carb L im Wirbelbettfilter. Aber soviel Jod sollte die Kohle doch nicht ziehen?

      Um wieviel Prozent sollte ich die Balling Traces erhöhen?

      Das Red Sea Reefer 350 läuft seit etwa 9 Monaten, 100 % RiffSystem Riffkeramik, Besatz habe ich vom vorherigen Becken mitgenommen.

      Probleme:

      Seriatoporas & einige Acros alle gestorben, Milka bleicht von den Spitzen und Mitte aus und stirbt ab, dort bilden sich Algen. Montipora digitata sterben an den Spitzen ab und dort bilden sich Algen. Die Monti-Scheiben blichen (bis auf Rot) auch aus, ein paar haben sich teilweise wieder erholt, sehen aber immer noch schlimm aus.

      Ja, die Kupferanemone ist groß, aber ich hatte eigentlich vor dem Wechsel nie Probleme wegen Nesselgift..



      Im Anhang die TOTAL ICP, sowie Osmose (hier muss ich wohl MB20 wieder tauschen, oder?) und ein paar Bilder der Korallen.

      Und noch der Link der Total ICP:

      [url]https://lab.faunamarin.de/de/share/analysis/15084[/url]
      Files
    • Hi.Bevor ich es vergesse. Wo kommt das Lanthan in der osmose her? Und das Blei im Meerwasser? Noch nie gesehen?
      Die Osmoseanlage solltest Du mal checken. Eigentlich sollte die alles raus holen.
      Tja, Deine Tiere verhungern. Nitrat mit 3.1 wäre ja eigentlich ok. Aber nichts Po4 ist der Tod!
      Durch Deine regelmäßige N Dosierung schiesst DU Dir den P Wert auch mit ab. Ich würde P langsam auf 0,06 anheben.
      Deine Anemone ist für Deine SPS auch nicht wirklich förderlich aufgrund der Unmengen an Nesselgiften.
      Wie geschrieben mit der Trace 3 würde ich bei fauna mal anfragen. Oder das doppelte in 5 Liter an Trace 3 rein, dann bist ja bei 0,06.
      Wie lange beleuchtest Du?
      By the way, Nimm was Du möchtest an P. Wichtig ist das Du damit zurecht kommst. Das Sangokai ist glaube ich nicht zum Nachweis gedacht. Auf jeden fall würde ich da mal 3ML pro tag über 3 Tage rein ballern
    • Keine Ahnung, aber laut Wissensdatenbank können es auch nur Artefakte sein, daher will ich mir da jetzt ungern auch noch Sorgen machen. Ich hatte eine kurze Zeit lang extrem hohe Chrom Werte, ohne etwas geändert zu haben, war es auf einmal wieder weg… Auch bei der letzte ICP war da noch nix…

      Die Anlage ist eine Aqua Medic Platinum Line Plus (8 Monate alt), auch hier habe ich nichts verändert… Bei der letzten Analyse vor 2 Monaten war auch noch alles bei n.n.

      Da verliert man doch echt die Nerven, iwie läuft bei diesem Becken ALLES schief, was schief laufen kann.

      Beleuchte 12 Stunden, aber maximal 80%, mit 2 Kessil A360X… das ist jetzt eigentlich auch nicht DAS Licht…


      Die Kupferanemone war nur schon immer drin, ich hatte wegen ihr noch nie Probleme (sogar eine Montiplatte die früher direkt daneben war und und sogar manchmal berührt wurde hatte keine Schäden). Erst mit dem neuen Becken jetzt gibts Probleme, obwohl die Ane echt ziemlich Abstand hat, deswegen sehe ich das Problem einfach nicht bei der Anemone.

      Sind ja keine High-End SPS, und vor dem Umzug ins größere Becken war’s wie gesagt ja auch kein Problem - und da hatte ich noch nichtmal Aktivkohle laufen…

      Ok, ich denke dann werde ich lieber ne Flasche ELEMENTALS P organisieren und so lange zur Anhebung das Sangokai noch nehmen. Hatte das auch nur auf Empfehlung gekauft, obwohl ich damals eigentlich schon lieber was von Fauna wollte.

      Könnte langsam heulen, mir vergeht bald echt die Lust. Seit heute Nachmittag zieht die Eyphillia nun auch die Tentakel ein.. :( Tut echt weh
      Files

      The post was edited 1 time, last by shroudy86 ().

    • Bitte nicht falsch verstehen. Die Anemone ist auch nicht der Grund aber Deine Korallen sind geschwächt. Und wenn die dann noch viele Nesselgifte und andere Kampfstoffe abbekommen ist das für die Tiere nicht von Vorteil. Für mich passt das Verhältnis nicht, diese Riesen Anemone in dem Becken.
      Handeln musst Du mit Po4! Der muss hoch.
      die Deko zieht massiv bis die Sättigung da ist.
      Da weiß wovon ich spreche. Mit der Deko hatte ich bei Vergrößerung die gleichen Probleme und habe 1/3 meiner Tiere verloren. Lieber mehr Nährstoffe als zu wenig. Und Jod ebenso. Lieber 0.07 als 0.03
    • Nein, ich versteh das auch nicht falsch und bin für jeden Tipp dankbar. Nur so lernt man was oder kriegt ne andere Sicht.

      Das mit den geschwächten Korallen macht auch absolut Sinn. Da kommt wahrscheinlich einfach alles zusammen (und von allem hab ich ja was).

      Okay, erste Maßnahme wird die Steigerung des PO4 sein.

      Ist das eig noch normal dass der so stark schwankt? Von 0,09 bis 0,01 ist da alles dabei, innerhalb weniger Tage oftmals.

      Und jetzt wo ich so drüber nachdenke ist es auch immer das gleiche Muster:

      PO4 ist höher, ich bekomme das Gefühl es geht aufwärts (störe mich an dem etwas erhöhten Wert in Relation zu NO3, aber unternehme natürlich nichts). In den kommenden Tagen sinkt er dann wieder. Und plötzlich kommt der Punkt an dem die Korallen wieder anfangen zu schwächeln, gewebefetzen hängen dran. Ich messe PO4 und er liegt wieder bei 0,01… jetzt hab ich wenigstens mal so was wie Gewissheit dass es daran liegt. Dann kommen noch die andern Faktoren dazu, Jodmangel + Nesselgifte und das Korallendrama ist perfekt.

      Du hast mir sehr geholfen, jetzt hab ich zumindest mal nen Plan!
    • Soll ich sonst noch was als Erste-Hilfe-Maßnahme machen?

      Die Milka fragmentieren? Oder kann sich die wieder erholen? Ich will sieh halt ungern verkleinern, weil sie Rückzugsort für einige Chromis ist, da gibt es dann den nächsten Stress im Becken, wenn die weg ist. :(

      Wie sieht es bei den Montis aus? Das veralgte Gewebe abbrechen oder besteht eine Chance dass sie das im Laufe der Zeit repariert?

      Kann der PO4-Mangel auch der Grund sein, warum meine Kalkrotalgen sich teilweise wieder aufgelöst haben? Auch das scheint dann im Nachhinein ein klares Indiz zu sein.. Ich bin echt so dumm :/
    • Noch eine Frage: Wenn ich die Trace 3 erhöhe, dann steigt doch auch wieder die Zufuhr an Kalium, oder?

      EDIT: Man kann es wirklich nicht oft genug sagen, die Wissensdatenbank hilft immer und immer wieder :-)), also der Kaliumwert kann durch den Zusatz in den Spurenelementen wohl gar nicht nennenswert erhöht werden und selbst eine Erhöhung auf 700 wäre nicht zwangsläufig dramatisch.

      Und noch wegen Phosphat, macht es Sinn Coral Balance zu dosieren? Soll ja auch stabilisierend wirken…

      Vielen Dank

      @'Fauna Marin GmbH': Was sagt ihr dazu? Coral Balance ja oder nein? Laut Beschreibung stabilisierend bei niedrigen PO4-Werten, oder in meinem Fall eher kontraproduktiv?

      @'DerMicha': ELEMENTALS P ist jetzt auch da (die letzte Flasche beim Kölle ergattert) und auch die ersten 3 ml sind nun dosiert. :-)

      The post was edited 3 times, last by shroudy86: Ergänzung, da Wissensdatenbank nochmal gelesen ().

    • Hi. Ich kann dir leider nichts genaues sagen bezüglich des Kalium bei Erhöhung der Traces3. Meines Wissen ist Jod der Schlüssel in Trace 3. Ansonsten dosiere Jod weiterhin einzeln. Ich bin eh ein Freund von gezielt einzeln.

      Mit den Elemnts P aber aufpassen. Nicht das du auf einmal zuviel drin hast. Länger als 3 Tage nacheinander die geringe Menge würde ich nicht machen. Dann heist es beobachten und messen.

      Mit balance oder sonstigen Mitteln würde ich nichts machen. Mach die basics mit BL, Werte nach ICP ins Gleichgewicht bringen und KH,Ca und MG stabil halten. Und eben gucken das die Tiere etwas zum futtern haben.

      Du könntest auch ein wenig mehr Granulatfutter geben. Da kann man auch den P Wert mit in die Höhe bekommen.
    • Japp, also so wie ich die Wissensdatenbank verstanden habe, hat das in Spurenelementen enthaltene Kalium keine supplementären Wirkung, weil es in sehr geringer Menge enthalten ist. Aber das hab ich auch erst jetzt gesehen, nachdem ich mehrfach nochmals gelesen hab.

      OK, das mach ich so. Das Problem war, dass ich ja PO4 gemessen hab, immer so 0,03, was ja auch nicht zwingend falsch wäre. Ist sogar ziemlich synchron zur ICP errechneten Messung, aber das nutzbare Phosphor ist zu gering, wie ich es verstanden hab. Deswegen ist es auch echt schwer, den Wert zu halten. Hab mich jetzt entschieden auf 0,05 zu halten weil das einfach besser kontrollierbar ist. Hab nur etwas Angst, dass ich dann durch das Ungleichgewicht zu NO3 wieder mehr Cyano-Beläge bekomme. Aber besser als dass mir wieder Tiere sterben.

      Das mit dem Granulatfutter hab ich schon probiert, hab ja Protein Superfood, es wird 8x am Tag per Futterautomat eine kleine Menge wegen der Chromis gefüttert, weil das ja Dauerfresser sind.

      Die Futtermenge erhöhen geht auch nicht, weil sie es dann nicht komplett fressen, bleibt zu viel am Boden liegen.

      Ich kann’s ja selber kaum glauben (ich füttere wirklich nicht wenig), hatte zuerst gedacht dass es eine STN ist, auf Phosphat wäre ich nicht gekommen, weil es ja auch immer im Heimtest nachweisbar war. Aber die ICP hat es bestätigt.
    • Hi Micha,

      also ich glaube ich bin auf dem Weg der Besserung..

      Zwischenzeitlich hab ich eine neue ICP machen lassen und stehe in direktem Kontakt mit FM.

      Die Erhöhung der Trace 3 war wohl nicht sooo gut, weil es auch Flour, Brom und Kalium erhöht und diese Werte gepasst haben, bzw. Kalium eh schon zu hoch ist. Aber jetzt ist es halt schon drin, hab zum Glück nur 2 Liter-Balling-Behälter, die ich dann immer wieder auffülle, so dass die Dosierung bald wieder passen wird.

      Jod dosiere ich jetzt jeden Tag 0,5 ml ELEMENTALS Trace I. Außerdem weiterhin täglich 1 ml ELEMENTALS N, und ein wenig ELEMENTALS P, da beide Werte immer wieder in eine Limitierung rutschen würden.

      Außerdem wurde mir geraten Balling Trace 2 jeden Tag 0,1 ml auf 100 Liter zu geben, weil meine Spurenelemente bei der letzten ICP n.n. waren.

      Die Milka hab ich jetzt fragmentiert und alle toten Korallen entsorgt bzw. bis auf das gesunde Gewebe zurückgeschnitten.

      Gestern dann einige Dinos oder Kieselalgen (hab leider kein Mikroskop) an der Scheibe, wird aber von den Schnecken gefressen.

      Jetzt muss ich halt Geduld haben, würde so gerne wieder neue Korallen einsetzen, aber ist mir zu riskant momentan noch :(
    • Ich hab, wie oben vorgeschlagen, die Menge verdoppelt. Also auf 2 Liter KH habe ich 10 ml Trace 3 zugegeben.

      Die Werte sind dadurch nicht hoch gegangen, oder noch nicht, ich brauche ja auch bei den paar Korallen die noch da sind nicht viel KH am Tag.

      Ich denke aber jetzt auch nicht dass es sooo schlimm ist.

      Was mich grad wieder mehr wundert: Ich gebe jeden Tag 0,5 - 1 ml ELEMENTALS P.. bisher ist Phosphat auch tendenziell gestiegen. Gerade eben wieder getestet: 0,01! Das gibts doch nicht.. am Dienstag war‘s noch bei 0,07.. ich werd noch irre :(

      ICP hängt dran. Auch meine selbst gemessenen Werte (von KH bitte nicht irritieren lassen, man muss immer 0,5 dazu addieren)


      Vielleicht haben die Kieselalgen/Dinos gestern so viel Phosphat gezogen? Hier noch ein paar Bilder davon.
      Files
    • Leider wachsen auch immer noch auf manchen Korallen die Algen :/
      Files
    • Du könntest doch mit Ca auf 440 gehen, dann sollte Dein Kalium automatisch fallen.
      Ich passe aber eh lieber mit den Einzel Elements nach ICP an.
      Aber sooo dramatisch schaut’s doch gar nicht aus.
      Das auf totem Skelett Algen wachsen ist eigentlich normal dann.
      Und ansonsten cool bleiben und die Nährstoffe im Auge halten. Und dann eben Geduld. Weniger ist mehr
    • Ich will mir lieber noch etwas Reserve schaffen, es ist zur Zeit schwer CA stabil zu halten, plötzlich ist er wieder höher/niedriger. Kontrolliere den Wert mittlerweile fast täglich.

      Meinst du ich soll die Beleuchtung reduzieren? (Sind aber eigentlich eh nur zwei Kessil A360X, die haben ja eh nicht so viel Power)…

      Die Algen auf den Korallen nehmen halt wieder zu, das waren eigentlich die Teile wo ich sie schon abgeknippst hab :-(. Oder was könnte ich noch gutes tun um es den Tieren einfacher machen sich zu regenerieren?

      Polypen sind ja noch da, also tot sind sie nicht.

      Was meinst du?
    • Hi. Ich kenne mich noch nicht mit den Kessils aus.
      Habe mir aber jetzt auch mal 2 geordert.
      Ich denke da ist Fauna der deutlich bessere Ansprechpartner als ich es bin.
      Und wenn Du die Vorgehensweise mit Fauna durchgegangen bist, würde ich mich auch daran orientieren.
      Außerdem benötigt das auch wirklich Zeit.
      Das ist nicht in 2 Wochen alles gut. Du bist auf dem richtigen Weg.
      Und wenn Du die Basis stabil behältst dann wird das von alleine.
      KH, Ca, MG. Nährstoffhaushalt.